CUTENESS.OVERDOSE
Design . PNG . Brushes
Home My Music Me, myself & I Other stuff Bye-Bye

 

Photobucket - Video and Image Hosting

Mûcc (jap. ムック, mukku) ist eine 1997 gegründete japanische Band, die sich einer Untergruppe des Visual Kei, dem Eroguro zuordnen lässt. MUCC verbinden verschiedene Musikgenres, so besteht die Musik aus einer Verschmelzung der populären japanischen Musik der 70er mit sehr eingängigen Melodien und westlichem Nu Metal.

Gitarrist und Bandleader Miya entschied sich für den Namen Mucc. Dieser war ursprünglich der Name einer Figur aus der japanischen Kindersendung Ponkickies. Mucc sind auch als 69 bekannt, da die Zahlenkombination sechs und neun (六九 im Japanischen auch „mukku“ gelesen werden kann.

Bandgeschichte

MUCC gründeten sich 1997 in Ibaraki. Die Gründungsmitglieder waren Sänger Tatsurou, damals unter dem Namen Tattoo, Gitarrist Miya, Bassist Hiro und Drummer Satochi. Im darauffolgenden Jahr wurden 2 Demotapes, NO?! und Tsubasa wo kudasai veröffentlicht. Das von Misshitsu Neurose records produzierte Aika folgte.

Im Februar 1999 verließ Bassist Hiro die Band und wurde durch YUKKE, einen Freund Miyas aus Kindertagen, ersetzt. Die nächsten Demotapes Shuuka und Aka wurde veröffentlicht, bis im Dezember dieses Jahres das erste Mini-Album Antikuu veröffentlicht wurde.

2000 hatte die Band das erste Interview mit der japanischen Musikzeitschrift Fool's Mate. Tattoo änderte seinen Namen in Tatsuro.

Es folgen das erste richtige Album Tsuuzetsu sowie einige Singles. 2002 starteten Mucc ihr eigenes Label Shu bei Danger Crue Records und der offizielle Fanclub Shuu no to wurde gegründet. Im September wurde ihr zweites Album Houmurauta veröffentlicht, dessen First Press schnell ausverkauft war. Mitte 2003 wurden sie von dem Major Label Universal Gear unter Vertrag genommen.

Mittlerweile hat sich die Band im japanischen Musikbusiness etabliert und dort über 600 Livekonzerte gespielt. Seit 2004 haben sie auch ihren Weg nach Deutschland gefunden. Das Label Gan-shin veröffentlichte bisher fünf ihrer Alben und eine ihrer Singles und kündigte weitere Veröffentlichungen an. 2006 spielten sie im Rahmen ihrer „World Tour“ auch am 5. Mai in Köln, am 6. Mai in München und am 7. Mai in Berlin. Ein kleiner Vermerk am Rande: MUCC gehen immer barfuß auf die Bühne, da sie sehr reinlich sind und auf Hygiene großen Wert legen.

Musik

Die Musik von MUCC ist grundsätzlich eine Mischung aus Rockmusik, Ska und Blues-Einschlägen, jedoch wagt die Band immer wieder neue Experimente mit diversen anderen Stilrichtungen. Miya und Tatsurou sind die Hauptsongwriter, aber einzelne Songs wurden auch von den anderen Mitgliedern geschrieben. Allgemein kann man die Musik wohl als melodiösen Hard Rock bezeichnen, der immer wieder auf traditionellen fernöstlichen Weisen beruht, ergänzt durch Tatsurous Stimme, in der eine hohe Variabilität und Ausdrucksstärke zu finden ist. Dabei haben vor allem die melodiöseren Songs einen Hauch von Melancholie. Tatsuros Stimme besticht durch ihre verschiedenen Facetten.

Die Texte werden von Miya und Tatsuro geschrieben. Sie nehmen darin Bezug auf Depression, Angst, Weltschmerz, Liebe und Freundschaft. Einige Texte handeln auch von der Ablehnung der japanischen Gesellschaft der Gegenwart. So haben sie Tokyo einen eigenen Song gewidmet und der ist nicht positiv geprägt.

Das aktuelle Album "Gokusai" ist eine wilde Mischung aus diversen Stilen, es enthält neben Rock und Metal-Einflüssen auch Reggae- und Pop-Einflüsse.

Die neueste Single "Fuzz" widerum hat eher Funk-Einschläge und stellt damit nur erneut Muss musikalische Vielseitigkeit unter Beweis.

Host

Gratis bloggen bei
myblog.de